Bangkok Landausflüge: ein Erlebnis für die Sinne

Lebendig, bunt, laut und unglaublich lebensfroh ist Bangkok, die Hauptstadt von Thailand. Die Metropole am Chao Phraya ist unglaublich facettenreich und bietet für alle Interessen etwas. In diesem Artikel stellen wir Ihnen die Hauptstadt Thailands vor und geben Tipps, was man während eines Landausfluges in Bangkok entdecken sollte.

Bangkok sprüht vor Leben, aber auch vor Spiritualität und Ruhe – die lauten Straßen, klappernde Garküchen und vollen Geschäfte bieten einen starken Kontrast zu der besinnlichen Atmosphäre in den zahlreichen Tempelanlagen. Jeder Straßenzug ist einzigartig, alle paar Meter gibt es Neuigkeiten zu entdecken. Langweilig wird es in der Metropole garantiert nicht.



Von Laem Chagabang zum Landausflüge nach Bangkok

Der Hafen von Bangkok liegt etwas von Bangkok entfernt und heißt Laem Chabang. Der Hafen ist allein ist schon ein besonderes Erlebnis. An den gewaltigen Piers können drei Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig anlegen. Der Hafen liegt in unmittelbarer Nähe zu dem Industriehafen von Bangkok mit seinem geschäftigen und bunten Treiben. So viele bunte Container, gewaltige Kräne und internationale Schiffe hat vermutlich kaum ein Reisender zuvor gesehen.

Von Laem Chabang werden eine Vielzahl von Kreuzfahrtausflügen nach Bangkok und die Umgebung angeboten. Die Fahrt von dem Hafen nach Bangkok dauert nur etwas mehr als eine Stunde, da die Busse, PKWs und Taxis auf einer gut ausgebauten Autobahn fahren können, die an einigen Stellen sogar 6 Spuren hat. Es ist sehr spannend, die zahlreichen kunterbunten Lkws, die thailändischen Autos und die immer höher werdenden Häuser auf dieser Strecke zu beobachten.

In der City angekommen, fängt das Staunen dann richtig an, denn die Stadt nimmt alle Sinne in Anspruch. Das Auge ist mit den zahlreichen Farben, Formen und Mustern magisch angezogen, die Nase bekommt reichlich Arbeit, da es an jeder Ecke nach anderen einheimischen Spezialitäten duftet und die Ohren werden von den Hupen der Autos, Industriegeräuschen und Gesprächen ordentlich auf Trab gehalten.


Die 5 schönsten Ziele für Ihre Kreuzfahrtausflüge in und rum um Bangkok

Da die Zeit auf einem Landausflug begrenzt ist und Bangkok eine solche Vielzahl an sehenswerten Zielen und einzigartigen Erlebnissen bietet, ist es sinnvoll, sich vorab genau zu überlegen, was man sehen und erleben möchte. Im Folgenden führen wir einige der wichtigsten und schönsten Sehenswürdigkeiten in der thailändischen Hauptstadt und in der Umgebung auf:



Königspalast Grand Palace

Der prächtige Königspalast steht natürlich ganz weit oben auf der Liste. Beinahe jeder Reisende stattet ihm einen Besuch ab. Und die Beliebtheit dieses Ortes ist mehr als gerechtfertigt, denn der Palast verzaubert einen mit seiner Pracht und Schönheit. Der glanzvolle Palast war von Ende des 18. Jahrhunderts bis Mitte des 20. Jahrhunderts die Regierungsresidenz der Könige von Siam. Eine der schönsten Sehenswürdigkeiten der großzügigen Anlage ist der Tempel mit den gewaltigen Wächtern und eindrucksvollen Wandmalereien.

Insgesamt besteht der Palast aus vier Teilen. Alle diese Teile erfüllten unterschiedliche Funktionen. Im Wat Phra Kaeo, dem Tempelbezirk, wohnten die buddhistischen Mönche und im Inneren Hof die Frauen. Im Äußeren Hof befand sich das Ministerium und das Schatzamt. Der Zentrale Hof wurde sehr herrschaftlich gestaltet, denn hier hielt sich der König sehr oft privat auf. Der Aufbau der Anlage ähnelt stark dem alten Königspalast in Ayutthaya, der im 18. Jahrhundert zerstört wurde.



Wat Po Tempelanlage

Ebenfalls mit beinahe unglaublicher Pracht erstrahlt der Buddha der Wat Po Tempelanlage und sollte daher auch auf jeden Fall während Ihres Landausfluges in Bangkok besucht werden. Die 46 Meter lange und 15 Meter hohe vergoldete Buddha-Statue in diesem Tempel gehört zu den größten und schönsten Buddha-Darstellungen in ganz Thailand. Der königliche Tempel liegt im Zentrum der historischen Altstadt. Der offizielle Name der Anlage lautet Chettuphon Wimon Mangkhalaram Ratchaworamahawihan, aber die meisten Einheimischen nennen die Anlage Wat Photharam, da sie der Name an Bodhgaya erinnert.

Der Tempel stand bereits, bevor der Königspalast errichtet wurde. König Rama I. erweiterte den Tempel zwischen 1789 und 1801. Die feinen Perlmutt-Einlegearbeiten auf den Fußsohlen der Statue sind besonders bemerkenswert.



Botanischer Garten von Bangkok

Wer etrwas Ruhe vom umtriebigen Treiben der pulsierenden Metropole sucht, kann diese im botanischen Garten finden. Der botanische Garten von Bangkok lädt zum Entspannen ein. Die riesige Anlage ist mit vielen Bäumen und einem schönen Teich mit Lotosblüten und Wasserlilien geschmückt. Entlang der verschlungenen Wege wachsen zahlreiche einheimische Blumen und Pflanzen, so dass man sich zumindest ein kleines Bild über die lokale Flora machen kann.



Tipps Bangkok: Tuk Tuk Fahrt und Garküchen

Die Fahrt mit einem Tuk Tuk gehört zu jeder Asienreise dazu. Die lustigen, kleinen Fahrzeuge sind besonders flink und wendig. Es ist schön, die unterschiedlichen Stile und Vorlieben der Fahrer zu beobachten. Jedes Tuk Tuk ist ein Unikat. Einige sind sogar mit Heiligenbildern und Girlanden geschmückt. Für die Fahrt braucht man allerdings gute Nerven, manche Fahrer haben einen rasanten Stil, aber sie kennen Ihr Fahrzeug und vorallem, die für uns oft undurchsichtigen Gepflogenheiten im Verkehr von Bangkok – so kommen Sie rasch und gut durch die Stadt.


Nach einer Fahrt mit dem Tuk Tuk sollte jeder Besucher die Leckereien der Garküchen probieren. Thailand ist bekannt für sein leckeres Essen und dabei kennen wir in Europa meist nur einen kleinen Teil der thailändischen Küche. Pad Thai, Papaya Salat und Mango Sticky Rice schmecken besonders lecker und sind zudem noch gesund. Bua Loi ist ein Dessert mit Kokosnuss-Milch und farbigen Reisbällchen. Aber darüber hinaus gibt es so viel mehr zu entdecken. Wer besonderes Interesse an der lokalen Küche hat, der kann auch an einem Landausflug teilnehmen, der sich auf die Streetfood Bangkoks konzentriert und Ihnen die verschiedenen Spezialitäten zeigt – ein Genuss für Ihren Gaumen. Es gibt sogar Kreuzfahrtausflüge mit Kochkursen in Bangkok für all diejenigen, die diese wunderbaren Speisen auch zuhause zaubern wollen.

Bangkok erstrahlt in der Nacht nochmals in einem ganz anderen Licht, denn es gibt unzählige Bars, Restaurants und Nachtclubs, die mit Musik, gutem Essen und Entertainment locken. Eine Tuk Tuk Fahrt bei Nacht ist dabei nochmals ein ganz besonderes Erlebnis.

Kreuzfahrtausflüge rund um Bangkok

Vom Hafen Laem Chabang gibt es aber noch viele weitere Landausflug-Ziele, die es zu entdecken gilt.


Sanctuary of Truth Tempel in Pattaya

Nur rund 30 Minuten vom Hafen Laem Chabang entfernt befindet sich der Sanctuary of Truth Tempel in Pattaya. Dieser Tempel stammt aus dem 20. Jahrhundert und ist noch unvollendet. Lek Viriyahbhun, der Schöpfer, hatte die Idee, ein Zeichen des Friedens der Menschheit zu setzen. Die Details und die Anzahl der Figuren des Tempels sind erstaunlich.

Ayutthaya – alte Königsstadt

Ayutthya, die alte Königsstadt von Thailand, ist ein magischer Ort mit zahlreichen alten Tempelanlagen. Die Stadt liegt mitten drei Flüssen: Mae Nam Chao Phraya, Mae Nam Pa Sak und Mae Nam Lop Buri. Die Strecke dorthin dauert rund 2 Stunden, so dass man hierfür einen Großteil seiner Ausflugszeit einplanen sollte. Die Mystik und Schönheit der Anlage ist die Fahrt aber allemal wert.

Auch für Bangkok gilt, wie für viele Kreuzfahrtziele: ein Landausflug gibt Ihnen nur einen kleinen Einblick in das Leben vor Ort. Thailand und die ganze Region hat so viel mehr zu bieten, so dass man hier auch viele Tage einplanen könnte oder Bangkok aus Startpunkt für eine Thailand Rundreise oder Reise in die wunderbare Region mit den Ländern Vietnam, Laos, Kambodscha und Myanmar.